Sie sind hier: Startseite > heilende Früchte > Ananas comosus

Ananas comosus

Indikationen: Ananas comosus führt zur Gewichtsreduktion bei zu reichlicher Nahrungszufuhr. Bei Entzündungen, Verstopfung, Vitaminmangel und allgemeiner Abwehrschwäche. Wirkt entwässernd, stark entzündungshemmend und zur Stärkung der Immunabwehr. Sie ist reich an Vitaminen und Mineralstoffen sowie auch an Enzymen (u. a. Bromelain oder Bromelin), welche die Verdauung anregen und regulieren, den Blutdruck senken und Ablagerungen an den Gefäßinnenwänden abbauen (Ursache für Arteriosklerose) sowie Vitamin E, das als Schutz vor freien Radikalen dient. Auch bei Magenproblemen und Gelenkbeschwerden soll die Ananas Comosus helfen.
Dosierung: 1 mal am Tag 2000mg Ananas comosus Pulver (entspricht ein guter Teelöffel) mit reichlich Wasser einnehmen. Gleiches gilt bei Einnahmen von Kapseln.
Dauer der Anwendung: unbegrenzt
Gegenanzeigen: nicht bekannt
Hinweis: keine
Ananas Comosus:
Familie: Bromiliaceae (Bromeliengewächse)
Wissenschaftlich exakter Name: Ananas Comosus (L.) Merr.:
Siamesischer Name: Sapparot
Synonyme & Comment Namen: B. ananas Linnaeus., Bromelia comosa Linnaeus, Ananas ananas (L.) Voss, Ananas comosus (L.) Merr., Ananas comosus (L.) Merrill, Bromelia ananas Linnaeus, Bromelia comosa L., Bo Luo, Feng Li, Ananas, Pina, Pineapple, Sàp Pàrót
Wuchsgebiet: Feuchte, kalkarme Böden in Thailand.
Beschreibung: Die Ananas Comosus Pflanze ist eine bis zu 1,2 m hoch wachsende, mehrjährige Pflanze mit bis zu 1 m langen, meist stachelig gezähnten, rosettenförmig angeordneten Blättern. Die weißen oder blau bis purpurroten Blüten sitzen in einer etwa 30 cm langen Ähre. Die Früchte verwachsen mit der fleischig werdenden Blütenachse, die an der Spitze eine Rosette aus stacheligen Blättern treibt. Die reife Frucht besitzt je nach Sorte unterschiedliche Größe, Farbe des Fruchtfleisches sowie Aussehen.
verwendete Bestandteile: Noch nicht ganz reife Frucht ohne die Fruchtschale. Unreif geerntete Früchte reifen nicht nach und schmecken daher weniger süß.
Inhaltsstoffe: Medizinisch verwendet werden die aus den Infloreszenzachsen (Mutterstümpfe) gewonnenen Enzyme.Sie ist reich an Vitaminen (besonders Vitamin E) und Mineralstoffen an Enzymen (u. a. Bromelain oder Bromelin), Weitere Inhaltsstoffe sind: Kalium, Magnesium, Phosphor, Eisen, Kupfer, Mangan, Zink, Jod, Carotin.