Sie sind hier: Startseite > Heilkräuter > Heilkräuter H bis Z > Kaempferia parviflora

Kaempferia parviflora

Ethnologischer Name: Krachai Dam
Synonyme: Ingwer, Schwarze Galgantwurzel, Schwarzer Ginseng, Siamesischer Ginseng, Kaempferia latifolia, Black Ginger, Black Galingale, Black Ginseng
Familie: Zingiberaceae (Ingwer Gewächs)
Wuchsgebiet: nordöstliches Thailand
Beschreibung: Kaempferia parviflora ist eine kurzlebige Ingwer Pflanze mit dunkel-purpurrotem Rhizom (Art von Wurzel). Runde bis ovale mittelgrüne Blätter keimen aus dem Rhizom heraus. Die Blätter werden ungefähr 30 bis 40 cm hoch. Hochblätter umgeben die Blütentrauben. Aus der schattigen Mitte erwachsen weiße Blütenkelche mit purpurroter Einfärbung. Die Blüten beginnen Anfang des Frühlings mit dem Wachstum.
verwendete Bestandteile: Verwendung findet nur das schwarze Rhizom (Art von Wurzel) der Heilpflanze.
Inhaltsstoffe: Bioaktive Flavonoide
Kaempferia parviflora Wall. Ex. Baker:
Indikationen: Ein sehr starkes pflanzliches Potenzmittel (Aphrodisiakum). Stärkt das Libibo und die sexuelle Lust. Stärkungsmittel für den Mann, gibt ihm Kraft, Ausdauer, Vitalität, Langlebigkeit und beugt Ermüdungserscheinungen vor. Bei Körperschmerzen, Kopfschmerzen, Muskelschmerzen, Bandscheibenschmerzen, Magenschmerzen und Magengeschwüren. Hilfe bei Gehirnleistungsstörungen und geriatrischen Problemen. Die krampflösende, antibakterielle und Anti-Pilz Wirkung (Candida albicans) auf den Magen- und Darmtrakt ist erheblich. Zur Stärkung des Herzens, bei Allergien, bei Zuckerkrankheit, bei Arthrose, bei zu hohem Blutdruck. Wirkt sich positiv auf die Haut (Gesichtshaut) und die Haare (Haarausfall) aus. Weitere Eigenschaften: Tumorzellen (Cytotoxisch), Lungentuberkolose (Antimycobacterial), Infektionskrankheiten (Anti Malaria).
Dosierung: 3 mal täglich vor den Mahlzeiten 400mg Kaempferia Pulver (entspricht einem fünftel Teelöffel) in kohlesäurearmen Wasser einehmen. Gleiches gilt bei Einnahme von Kapseln. Bei Verwendung als Tee sollte man die Menge von 3 Flocken Rhizomscheiben aufbrühen und davon 3 mal täglich vor den Mahlzeiten eine Tasse trinken.
Verwendung als Tee: In Thailand wird Kaempferia meist als Tee aufbebrüht.(siehe Heiltee)
Zur Prävention: Schnaps ansetzen: 10 Flocken Rhizomscheiben und zwei Teelöffel Honig auf 0,7 Liter Ansatzschnaps. Einen Monat ziehen lassen. Vor dem Zubettgehen ein Glässchen trinken.
Dauer der Anwendung: Kaempferia parviflora kann unbegrenzt lange eingenommen werden.
Gegenanzeigen: Zur Sicherheit sollten schwangere Frauen und stillende Mütter auf Kaempferia parviflora verzichten.
Hinweis: Wird eine zu hohe Dosierung eingenommen kann es zu erhöhter Herztätigkeit und durch Steigerung der Körpertemperatur zum Schwitzen kommen.