Carica papaya

Indikationen: Carica papaya regt die Eiweißverdauung an und verstärkt die Basen im Körper. Einstellung des richtigen Base - Säure Gemisches im Körper. Behebt effizient Verdauungsprobleme.
Dosierung: 2 mal täglich 400mg Carica Pulver (entspricht ein fünftel Teelöffel) mit kohlesäurearmen Wasser einnehmen. Gleiches gilt bei Einnahme von Kapseln.
Kombination mit Musa sapientum: Carica papaya und Musa sapientum ergänzen sich in ihren Wirkungen. Carica fördert die Verdauung und verstärkt die hohe Entsäuerungswirkung von Musa sapientum. Gutes Verhältnis 1 Teil Carica papaya und 3 Teile Musa sapientum.
Dauer der Anwendung: unbegrenzt
Gegenanzeigen: nicht bekannt
Hinweis: keine
Carica papaya:
Familie: Caricaceae (Melonenbäume)
Wissenschaftlich exakter Name: Carica papaya L.
Siamesischer Name: Malako
Synonyme & Comment Namen: Carica hermaphrodita Blanco, Carica Mamaja Vellero , Carica vulgaris DC., Papaya carica Gaertner, Papaya papaya Karsten, Papaya sativa Tussac, Papaya vulgaris A. DC., Fan mu gua, Pawpaw, Papaya, Papaye, Papayer, Melonenbaum, Papayabaum,Loko, Malako, Malakor, Ma kuai thet, Sa kui se
Wuchsgebiet: Thailand
Beschreibung: Der Carica papaya Baum ist ein mittelgroßer, meist unverzweigter Baum mit wechselständigen, schneeflocken-ähnlichen, langstieligen Blättern. Er hat duftende, creme-weißfarbene Blüten. Die Früchte sind eßbar mit gelblich-orangefarbenen Fruchtfleisch. Diese Art ist selbstbestäubend.
verwendete Bestandteile: Verwendung findet arzneilich die noch unreife (grüne) Frucht des Papaya Baumes.
Inhaltsstoffe: Vitamin A equiv., β-Carotine, Thiamin (Vit. B1), Riboflavin (Vit. B2), Niacin (Vit. B3),
Vitamin B6, Vitamin C, Calcium, Eisen, Magnesium, Phosphor, Potassium,
Sodium

(C) 2008 - Lexikon der asiatischen Heilkräuter und Heilpflanzen

Diese Seite drucken