Thunbergia laurifolia

Ethnologischer Name: Rang tschut, Rang chuet
Synonyme: Thunbergia grandiflora var. laurifolia, Babbler´s-Vine, Blue Sky Vine, Blue Trumpet Vine, Laurel Clockvine, Laurel-Leaved Thunbergia, Purple Allamanda, Malayische Thunbergie
Familie: Acanthaceae (Akanthusgewächse)
Wuchsgebiet: Thailand
Beschreibung: Thunbergia laurifolia ist ein schnell wachsendes, strauchartiges Gewächs. Die Blätter werden bis zu 5cm lang. Aus der Pflanze entwickeln sich Orchidee-artige lilafarbene bis ins blaue gehende Blüten. Es ist immergrün und bevorzugt schattenreiche, unkultivierte Wälder.
verwendete Bestandteile: Verwendung findet der Stamm, die Blätter und auch die Blüten der Pflanze.
Inhaltsstoffe: Zwei Iridoid glucosides: 8-epi-Grandifloric acid und 3'-O-beta-glucopyranosyl-stilbericoside, Thunbergia laurifolia along with seven known compounds, benzyl beta-glucopyranoside, benzyl beta-(2'-O-beta-glucopyranosyl) glucopyranoside, grandifloric acid, (E)-2-hexenyl beta-glucopyranoside, hexanol beta-glucopyranoside, 6-C-glucopyranosylapigenin und6,8-di-C-glucopyranosylapigenin.
Thunbergia laurifolia Lindl.:
Indikationen: Bei Leberleiden (Hepatopathie), Lebererkrankung, Alkoholabsus, Drogenabsus und Alkoholkater. Bei Galleflussstörungen. Blutfett zu hoch (Hyperlipidämie) und zu hohem LDL und CRP Cholesterin. Bei Akne, chronischen Entzündungen der Haut (Neurodermitis) und Schuppenflechte (Psoriasis). Bei Virusinfektionen wie z.B. Eppstein Barr Virusinfektion. Bei Allergien und arthritischen Entzündungen. Thunbergia hat eine antiallergische Wirkung, die bei Augenrötungen, Schwellungen der Schleimhäute und Tränenfluss hilft. Ein gutes Mittel, dass bei bronchialem Asthma Linderung verschafft. Entgiftung der Leber nach starkem Alkohol-, Drogen-, oder Tabletten-Konsum.
Dosierung: 3 mal täglich 400 bis 800mg Thunbergia Pulver (entspricht ein fünftel bis ein halber Teelöffel) mit kohlesäurearmen Wasser einnehmen. Nach starkem Alkoholgenuss kann die Menge auch erhöht werden. Gleiches gilt bei Einnahme von Kapseln. In Thailand wird traditionell ein Stück des Stammes mit heißem Wasser übergossen und später der Sud getrunken.
Dauer der Anwendung: So lange Beschwerden bestehen.
Gegenanzeigen: nicht bekannt
Hinweis: Kann auch schon vor einer feucht-fröhlichen Nacht eingenommen werden.

(C) 2008 - Lexikon der asiatischen Heilkräuter und Heilpflanzen

Diese Seite drucken